Mai 05, 2014

Hola amigos,
Jetzt habe ich mich echt ewig nicht mehr gemeldet. Mama sagt, dass ist immer ein Zeichen, dass es mir gerade super gut geht. Das stimmt aber echt auch.
Nach meiner einerdhalb  Wochen Rom, was natürlich wieder super schön und toll war ,seine eigene Familie um sich zu haben, ging hier der Alltag wieder los.
Naja ich bin mittwochs gegen spät Nachmittags heimgekommen und da der Vater noch arbeiten musste, bin ich mit dem kleinen andrés in den Park gegangen. Dort habe ich gleich von ihm eine Rose geschenkt bekommen. Ich sei ihm abgegangen.
Die letzte Woche hat ganz normal angefangen, Dienstag war der kleine dann krank, also bin ich daheim geblieben und habe auf ihn aufgepasst.
Donnerstag war Feiertag und meine Familie ist nach Málaga zu ihren Verwandten gefahren. Also hatte ich von Donnerstag bis Sonntag frei. Donnerstag war ich mit den Mädels an unserem trianasteg und haben die sonne genossen. Abends sind wir dann Essen gegangen. Am Freitag hatten wir erst schule und danach bin ich mit Helena durch die Stadt um ein Flamenco Kleid zu kaufen für die Feria, die am 5ten Mai angefangen hat. Feria ist wie das Oktoberfest, es gibt Zelter, ganz viel Wein und natürlich die ganzen Spiele und das Riesenrad. In der Woche müssen die Au-pair-Mädchen um einiges mehr arbeiten,weil die Gasteltern so gut wie jeden Tag gehen wollen.
Nachmittags haben wir uns an Helenas Pool gelegt. Später haben wir uns mit einem chinesischen Freund getroffen und waren Essen. Samstag in der früh bin ich mit Helena,Sarenka und rika nach Cádiz gefahren. Es war ein wunderschöner Strandtag. Hab auch total Farbe bekommen :)!
Als wir in sevilla in San Bernardo angekommen sind und ich mein Fahrrad aufsperren wollte, war das Teil, wo man den Schlüssel reinsteckt, um es aufzumachen, kaputt gemacht worden. Ich hatte total die Panik, da das Rad meinem gastvater gehörte und ziemlich teuer gewesen sei.
D..h. Ich musste es irgendwie schaffen, das Rad von der Kette zu befreien. Zum Glück war Sarenka noch da. Wir haben uns abgewechselt. Die eine hat auf das Rad aufgepasst, die andere ist zur Security von der Metro und hat die gefragt ob sie eine Zange hätten. Sie hatte nichts, hat uns aber erzählt, dass zwei Typen versucht hatten das Rad zu klauen, aber ihnen wurde von jemanden bescheid gegeben, also sind sie dort hingelaufen, um sie einzufangen. haben sie nicht geschafft, da die Räuber schon am weglaufen waren.
Wir haben also die Polizei angerufen, die hat uns weitergeschickt zur Feuerwehr usw. Am Schluss hatte ich mich doch entschieden meinen gastvater anzurufen. Der kennt einen, der bei der Polizei arbeitet. Der hat nur leider eine viel zu kleine Zange mitgebracht. Nach 3 Stunden kam dann noch ein Polizeiwagen. Zu viert haben sie dann endlich das Schloß aufgebracht und ich konnte mit einem guten Gefühl nach Hause gehen. Ab jetzt benutz ich lieber kein Fahrrad mehr. Weil 500-700 Euro sind mir das nicht wert.
Sonntag morgens hat mir Amanda geschrieben, ob ich Lust hätte die traditionelle pferdeshow in Plaza de Toros anzusehen. Ich mag zwar Pferde nicht so, aber sowas muss man ja schon mal gesehen haben. Danach haben wir uns aber wieder schön mit den anderen am Steg getroffen und die letzten Sonnenstrahlen für das Wochenende genossen.
Um 9 hat sich meine Schule vorm Tor der Feria getroffen, um schon mal ein Überblick zu haben, wie alles aufgebaut ist und dass wir uns ja nicht verlaufen.
Es gab das typische Getränk, das aus Weißwein und 7up besteht. Super lecker.
Naja und heute ist schon wieder Montag. Es kommt so viel auf mich zu.
Diese Woche die Feria. Nächstes Wochenende fahre ich wahrscheinlich mit meiner Familie nach conil an den strand. Am 23ten und 24ten habe ich in der Uni meine dele Prüfung. Am Wochenende vom 30ten ist tarifa mit meiner Klasse angesagt und dann ist eh schon Juni. 1 Monat bis ich ganz heimfliege.
Ahhhh super Zeit kommt da auf mich zu. Ich werde euch am Wochenende von meinem Feriabesuch erzählen bis dahin, liebe Grüße und schöne Woche<3
Kommentar veröffentlichen